Reiter

Reiter im Festzug 2011Erstes Zeugnis in unserem Ort aus der fränkischen Zeit von 500 bis 700 n.Chr. ist ein Gestüt was ausschließlich Pferde für Kriegszwecke und den Privatbedarf züchtete. Es befand sich in der Umgebung der Pollesmaar. Der heutige Name der Straße „Im Reuter“ deutet in veränderter Form auf den früheren Namen „Reiterstraße“ hin.
Die mündlichen Überlieferungen erinnern noch stark an das Brauchtum der ersten Maifeste in Derichsweiler. In dieser Zeit wurden von den Burschen des Dorfes in der Nacht zum 1. Mai die bösen Wintergeister vertrieben. Als krönender Abschluss wurde dann in Begleitung von „Reitern“ die Maikönigin als Frühlingsgöttin im feierlichen Zuge zur Festwiese geführt, wo sich dann Jung und Alt vergnügten.

Das Maifest in seiner heutigen Form mit seinen bis weit über unser Stadtgebiet hinaus bekannten Pferden im Festzug ist erst ab 1920 in Erinnerung.
Wenn auch das festlich geschmückte Kaltblutpferd, was meist aus den Stallungen unser Bauern kam, verschwunden ist, so hat die Maigesellschaft Derichsweiler es doch verstanden, die Tradition der „Reiterei“ aufrecht zu erhalten. Da das Pferd als Arbeitstier kaum noch zu finden ist, wird ein Großteil der Pferde aus Reitställen – wie früher der Reitstall Pütz, der auf katastrophale Weise mit samt seinen Pferden ein raub der Flammen wurde – oder von Pferdefreunden in unserem Dorf ausgeliehen.
Zur Garderobe der Reiter zählen früher wie heute der traditionelle Frack oder Kött, der aufgeknöpfte Stehkragen, der Zylinder, weiße Hose, weiße Handschuhe und Stehkragenhemd sowie schwarze Stiefel. Der noch heute im Festzug getragene Frack ist nicht selten noch aus Urgroßvaters Zeiten.

Der Maihauptmann, welcher nach militärischen Kommandos den Festzug in Bewegung setzt und vorne weg anführt, ist das Oberhaupt der Reiterei. Man weiß zu berichten, dass im Festzug als Ehrengeleit für Königspaar und Honoratioren außer den vier Pferden vor den Karossen der Maihauptmann mit 18 Reitern den Festzug eskortierte.
Die Tradition in den einzelnen Familien der Reiter der Maigesellschaft Derichsweiler lässt sich nicht selten bis zum Großvater verfolgen.

Die Reiterei lebt, wie jeder weiß von Kameradschaft und Freude. Es kommt nicht selten vor, dass die Reiter sich nach einer Reitstunde in gemütlicher Runde zusammen setzten, dabei grillen und das ein oder andere Bierchen genießen.

In diesem Jahr wurden folgende Reiter auf der Gründungsversammlung gewählt:

  • Tim Scheller (Maihauptmann)
  • Jan Adels
  • Nils Adels
  • Ramon Elsbergen
  • Alexander Himpler
  • Pascal Jörres
  • Noah Kuck
  • Jonas Kurth
  • Tobias Küpker
  • Michael Marx
  • Dominik Pütz
  • Felix Pütz
  • Yannik Regen
  • Robin Schmitz
  • Wolfgang Schäfer

Noch eine schöne Maisaison wünschen

Die Reiter 2017

Nächste Termine

So Mai 28
Maifest 2017
So Mai 28 @10:00 -
Mitglieder-Foto
Di Mai 30 @17:30 -
Festplatzsäubern
Mi Mai 31 @17:30 -
Festplatzsäubern
So Jun 04 @10:30 -
Schlussversammlung